Gesunde Arbeitsbedingungen mit PsyBePLUS®

Investieren Sie in gesunde ​
Arbeitsbedingungen
für ​Ihre Mitarbeiter*innen.

Der PsyBePLUS® ist das ISO-zertifizierte Screening-Verfahren zur Ermittlung und Beurteilung von psychischen Belastungen am Arbeitsplatz. Bilden Sie mit PsyBePLUS® eine zeitgemäße und wirksame Belastungsbeurteilung für Ihr Unternehmen ab.

Investieren Sie in lösungsorientiere Erkenntnisse – Ihre Mitarbeiter*innen werden es Ihnen danken.

PsyBePLUS® | Cogitaris | Markforschung

Zufriedene Mitarbeiter*innen mit PsyBePlus®

Machen Sie aus der Pflicht Ihre Kür – einfach mit PsyBePLUS®.

Die betriebliche Gesundheitsförderung wird angesichts wachsender Anforderungen am Arbeitsplatz und damit einhergehender psychischer Erkrankungen zunehmend wichtiger. Unternehmen sind nach dem Arbeitsschutzgesetz (§ 5) dazu verpflichtet, eine Evaluierung arbeitsplatzbedingter Belastungen durchzuführen.

Mit PsyBePLUS® ermitteln Sie mühelos arbeitsbedingte psychische Belastungen Ihrer Mitarbeiter*innen und generieren direkt handlungsorientierte Insights für eine effektive Maßnahmenplanung. Schaffen Sie Arbeitsbedingungen, die Ihre Mitarbeiter*innen lieben werden.

PsyBePLUS® | Belastung am Arbeitsplatz | Cogitaris

Fundierte Expertise.

Gefährdungsbeurteilung ist Vertrauenssache​.

Der PsyBePLUS® bietet Ihnen ein wirksames und anerkanntes Screening-Verfahren zur Gefährdungsbeurteilung von psychischen Belastungen am Arbeitsplatz.

Das Verfahren entspricht der DIN EN ISO 10075-3 und ist zudem in der renommierten Fachdatenbank PSYNDEX des Leibniz-Instituts für Psychologie (ZPID) eingetragen.

PsyBePLUS® | Cogitaris | Marktforschung

Ganzheitlich durchdacht.

Wir denken in 4D.

Mit dem zertifizierten PsyBePLUS® Verfahren ermitteln Sie ganzheitlich alle vier Dimensionen psychischer Belastungen.

Arbeitsaufgaben
und Tätigkeiten

z.B. Überforderung, emotionale und geistige Belastungen

Sozial- und Organisationsklima

z.B. Benachteiligung und fehlende Unterstützung

Arbeitsumgebung

z.B. ungünstige Arbeitsplatzbedingungen

Arbeitsabläufe und Arbeitsorganisation

z.B. unklare Zuständigkeiten und Informationsmängel

Positive Formulierungen.

Garantiert akzeptiert.

Der PsyBePLUS® Fragebogen bedient sich ​durchgängig positiver Itemformulierungen (zum Beispiel: „Die Arbeitsbedingungen sind sicher und ungefährlich“). Das steigert die Akzeptanz der befragten Mitarbeiter*innen und reduziert die Problemfokussierung. ​

Positive Formulierungen PsyBePLUS® | Cogitaris | Marktforschung

Flexibel kombinierbar

Eine ideale Ergänzung.

Verwenden Sie den PsyBePLUS® sowohl als Stand-Alone-Instrument zur Ermittlung und Beurteilung von psychischen Belastungen am Arbeitsplatz gemäß DIN EN ISO 10075-3 oder zusammen mit einer Mitarbeiterbefragung oder einer Befragung zur betrieblichen Gesundheitsförderung.​

PsyBePLUS® flexible kombinierbar | Cogitaris | Marktforschung

Ihr Start in den PsyBePLUS®.

In 6 Schritten zu gesunden Arbeitsbedingungen.

1

Planung

Wir bestimmen mit Ihnen gemeinsam die Organisationseinheiten,
für die eine Gefährdungsbeurteilung durchgeführt werden soll.
Anschließend stellen wir Ihnen alle relevanten Informationen
(z.B. datenschutzrechtliche Grundlagen) für die Beteiligten zur
Verfügung.
2

Ermittlung psychischer Belastungen

Wir führen die Befragung mit den 36 genormten positiv formulierten PsyBePLUS®-Items durch und stellen Ihnen die Ergebnisse entweder interaktiv im Reporti-Dashboard oder als PDF-Dokument bereit.
3

Beurteilung psychischer Belastungen & Entwicklung von Maßnahmen

Unser Team analysiert die Ergebnisse mithilfe der umfangreichen
PsyBePLUS® Benchmark-Datenbank.
Im Anschluss bieten wir Ihnen digitale und / oder Präsenzwork-
shops zur Maßnahmenentwicklung, um mögliche psychische
Belastungen abzubauen. Mit der Festlegung von konkreten, ziel-
gerichteten Handlungen und Prioritäten bietet wir Ihnen zudem
eine optimale Entscheidungsvorlage für Ihre Geschäftsleitung.

Nach dem Prinzip der Partizipation entwickeln wir Maßnahmen mit den Mitarbeiter*innen anstatt für die Mitarbeiter*innen.

4

Entscheidung und Dokumentation

Die durchzuführenden Maßnahmen werden gemäß des TOP-Prinzips (technische vor organisatorische vor personenbezogene Maßnahmen) festgelegt und dokumentiert.
5

Umsetzung der Maßnahmen und Information

Die beschlossenen Maßnahmen werden innerbetrieblich umgesetzt.
Die Mitarbeiter*innen werden laufend informiert.
6

Erneute Ist-Analyse

Erneute Befragung zur Überprüfung der Maßnahmenumsetzung
bzw. zum Nachweis, dass die psychische Belastung reduziert
oder abgebaut ist.
Gesunde Arbeitsbedingungen mit PsyBePLUS® | Cogitaris

Wissenswert.

Kennen Sie den Unterschied zwischen psychischer Beanspruchung und Belastung?

Beanspruchung ist die unmittelbare Auswirkung ​der psychischen Belastung auf das Individuum.​

Die Rahmenbedingungen im Kontext Ihrer Tätigkeiten stellen beispielsweise eine schwere Last auf Ihren Schultern dar und führen in Abhängigkeit Ihrer persönlichen Ressourcen und individuellen Bewältigungsstrategien zu einer psychischen Beanspruchung.

psychischer Beanspruchung | PsyBePLUS® | Cogitaris

Belastung ist die Gesamtheit aller erfassbaren Einflüsse, die von außen auf den Menschen psychisch einwirken.

Maßnahmen zur Reduktion von psychischen Belastungen setzen nicht am Menschen an, sondern an den Rahmenbedingungen.​ Eine richtige Maßnahme wäre es den “Rucksack” leichter zu machen oder eine Hebehilfe zur Verfügung zu stellen und ​nicht das Krafttraining für den Träger zu initiieren.

Mit PsyBePLUS® gestalten Sie wirkungsvolle Rahmenbedinungen für eine optimale Abeitsgesundheit.

psychischer Belastung | PsyBePLUS® | Cogitaris

Wir sind für Sie da...

Erfahren Sie in einem kostenfreien Gespräch, warum erfolgreiche Unternehmen auf unsere Marktforschungsexpertise setzen.