cogitaris > Instrumente > Qualitäts-Monitor Kundenbefragung

Qualitäts-Monitor Kundenbefragung

Einsatzmöglichkeiten
  • Messung und Analyse der Zufriedenheit von Kunden oder Mitgliedern.

  • Vielfach eingesetzt im kommerziellen Bereich und bei Non-Profit-Organisationen.

  • Einsatz als Tracking- oder Controlling-Instrument  zur Überprüfung des Erfolgs getroffener Maßnahmen.

  • Einsatz bei DIN ISO Zertifizierungen.
Ihr Nutzen
  • Höhere Bindung zufriedener Kunden an Ihr Unternehmen – langfristiger Erfolg durch mehr Weiterempfehlung und Wiederkauf.

  • Individuelle Anpassung an Ihre Erfordernisse.

  • Aufbau von Zeitreihen und internen Benchmarks.

  • Klare Handlungsempfehlungen zur Steigerung der Zufriedenheit.

  • Wertvolle Unterstützung bei der Optimierung der Kosten- und Investitionsplanung Ihres Unternehmens.
Strategische Analyse
  • Zusammenfassung einzelner Leistungen zu strategischen Leistungsfaktoren.

  • Positionierung der Leistungsfaktoren in einem strategischen Portfolio, gebildet aus Treiberwirkung und Zufriedenheit.

  • Starfaktoren sind ursächlich für Zufriedenheit, kritische Faktoren belasten die Zufriedenheit und damit die Kundenbindung.

  • Ziel: Worauf sollten Sie sich konzentrieren, um die Kundenzufriedenheit mit Ihrem Unternehmen effizient zu erhöhen?
Stärken- und Schwächenanalyse
  • Analyse der Stärken und Schwächen der einzelnen Leistungen innerhalb der Leistungsfaktoren.

  • Messung der Treiberwirkung der einzelnen Leistungen innerhalb der Leistungsfaktoren.

  • Identifikation relevanter Stärken und Schwächen.

  • Maßnahmen: Optimaler Einsatz der Leistungen Ihres Unternehmens zur Steigerung von Zufriedenheit und Weiterempfehlung:
    - Ausbau von Stärken
    - Abbau von Schwächen
    - Ermittlung von Einsparpotenzial
Methodik
  • Der Qualitäts-Monitor fragt die Wichtigkeit einzelner Leistungen oder Leistungsfaktoren nicht direkt ab.

  • Die Treiberwirkung wird über den statistischen Zusammenhang zwischen Leistung und Zufriedenheit berechnet.

  • Der Qualitäts-Monitor verwendet Faktorenanalysen zur Identifikation der Leistungsfaktoren und Regressionsanalysen zur Messung der Treiberwirkung.